Paartherapie

Wie kann Partnerschaft heute gelingen?

Selten war sie so hohen Anforderungen ausgesetzt wie heute, wo wir versuchen, berufliche Ziele, ein harmonisches Familienleben und eine erfüllte und glückliche Partnerschaft unter einen Hut zu bringen.

Gleichzeitig stellt auch heute noch eine zufriedenstellende Partnerschaft eine der bedeutendsten Ressourcen im Leben eines Menschen dar und ist eine zentrale Bedingung für Zufriedenheit.

Laut Umfragen, gehört auch für Jugendliche Partnerschaft zu den wichtigsten Voraussetzungen für Lebensglück.

Ob ein Paar längerfristig glücklich ist, hängt in hohem Maße von der Bewältigung der Alltagsanforderungen ab. Verbessern wir unsere Kommunikationsfähigkeiten, fördern wir aktiv Liebe und Wachstum. Liebe will genährt und gepflegt sein. In der systemischen Paartherapie greifen wir auf Erfahrungen, Erkenntnisse und Methoden aus vielen Jahrzehnten psychotherapeutischer Arbeit zurück. Wir beziehen den familiären Hintergrund ein (Genogramm, Familienskulptur, Familienstellen) und erkennen, woher wir kommen und was wir mitbringen. Wir betrachten unsere aktuelle Lebenssituation (Kommunikationstraining, Gesprächstherapie, Visualisierung, NLP, Ressourcenarbeit, Verhaltenstherapie u.v.m.) und erkennen uns in unseren Beziehungen, Verpflichtungen, Wünschen und Hoffnungen.

Wie habe ich mir mein Leben in der Partnerschaft vorgestellt und wie stellt es sich heute für mich dar? Welche Ressourcen habe und brauche ich, um dem Projekt `Liebe und Partnerschaft´ in meinem Leben die Richtung zu geben, die ich mir wünsche?

Wie sieht unser gemeinsamer Alltag aus? Wird er bestimmt von Streit und Konflikten und welche Erfüllung finden wir in der Sexualität? Denken wir über Trennung nach? Sind wir hohen Stressfaktoren ausgesetzt, die unser Zusammensein belasten? Wie bewältigen wir die Erziehung der gemeinsamen Kinder und/oder der Kinder, die wir aus einer vorherigen Partnerschaft mitbringen?

In meiner therapeutischen Arbeit sehe ich mich in erster Linie als Begleiterin und vorübergehende Unterstützung in einer Lebensphase, in der ich die Anforderungen, die das Leben an mich stellt, nicht mehr alleine bewältigen kann.

Wenn mein Partner/meine Partnerin mich nicht zu den Gesprächen begleiten will:

Sie können auch alleine kommen, wenn Sie es für sinnvoll halten. Die Teilnahme des Partners stellt keine zwingende Voraussetzung dar, wenn Sie etwas an Ihrer Situation verändern möchten. Manchmal kann es von Vorteil oder einfach nur wohltuend sein, den Raum in einem Beratungsgespräch für die Klärung der eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen zu nutzen.


Vereinbaren Sie einen Termin.

Rufen Sie an oder schreiben Sie mir »
Telefon: 089 - 92 58 20 38


Weitere Schwerpunkte der Praxis

Online-Kontaktformular